Maulwurf -Problem im Garten

Da wurde unser Garten dieses Jahr extra komplett neu gemacht, neuer Rasen, alles wieder schön – und jetzt macht ein Maulwurf alles wieder zunichte. Überall sind riesige Erdhügel aufgeschüttet. Da man die Tiere ja nicht fangen oder schlimmeres anstellen darf, habe ich schon so einiges probiert, um das Tier zum freiwilligen Umzug zu überreden.

Regelmäßig spüle ich mit einem Schlauch die Erde von den Hügeln zurück in die Gänge. Ich habe schon die unterschiedlichsten Dinge in die Löcher getan, gestreut und geschüttet (Essig, Reiniger, Klosteine, Molke mit Milch…). Mal mit dem Erfolg, dass die Gänge danach weder neu aufgefrischt wurden, oder der Maulwurf grub einfach woanders neu.

Abgase fand der Wühler auch nicht so toll. Nach ner Woche Ruhe, ging es dann allerdings wieder von Neuem los.

 

Ich hab nichts gegen Maulwürfe, aber wenn der Garten aussieht, wie ne Kraterlandschaft, die Kinder nicht mehr vernünftig spielen können und die Leute schon in die Wiese einbrechen, dann ist das nicht mehr lustig. Nichtmal Rasen mähen kann man mehr, ohne vorher nen riesen Aufwand zu treiben.

Vielleicht sind das ja auch Wühlmäuse – die sind ja nicht unter Naturschutz. Da würde ich einfach ne Falle in die Gänge legen und dann wäre Ruhe.

Was würdet ihr tun?
Grüße, Dennis

Weitere Beiträge zum Thema:

Los, folgt und teilt mich:
Tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.