#iranischer #Atomwissenschaftler #gehängt

Der iranische Atomwissenschaftler Shahram Amiri wurde heute durch Erhängen hingerichtet.

Amiri kehrte 2010 in den Iran zurück, nachdem er zuvor in die USA geflüchtet war und dort „wichtige Informationen“ über das iranische Atomprogramm geliefert hatte. Verurteilt und gehängt wurde er wegen Verrat.

Seit 2011 war das Schicksal von Amiri unklar. Man vermutet, er sei bereits damals verhaftet worden. Seine Familie bestätigt nun seinen Tod.

Los, folgt und teilt mich:

Anti #Hillary #Clinton Autor tot aufgefunden – #Selbstmord

Laut truthfeed.com wurde der Enthüllungs -Journalist Victor Thorn (54), der u.A. gegen Hillary und Bill Clinton ermittelt hatte, heute tot aufgefunden. Er beging durch einen Schuss Selbstmord.

Thorn hatte in der Vergangenheit mehrere peinliche Fakten rund um die Clintons aufgedeckt und veröffentlicht.

Los, folgt und teilt mich:

Lottozahlen – Lotto am Mittwoch, 18.11.2015

Dies sind die Lottozahlen der Ziehung vom 18.11.15 (Lotto am Mittwoch, Lotto 18.11.2015):

Es geht um 6 Millionen Euro!

9  19  21  33  48  49

Zusatzzahl: 9

Spiel 77: 0586661

Super 6: 581846

Wünsche euch allen viel Glück mit Lotto!

Wie immer: Alle Angaben ohne Gewähr!


Los, folgt und teilt mich:

Wie man Kühlschränke an Eskimos verkauft

„Ein Muss für alle Verkäufer und Menschen im Vertrieb!“

Wie man Kühlschränke an Eskimos verkauft

Wie man Kühlschränke an Eskimos verkauft

In diesem Buch sind alle wichtigen Methoden für den Verkauf zusammengetragen und werden mit praktischen Beispielen erklärt. Von Fragetechnik, über NLP, bis hin zu Zielarbeit – für Jeden ist etwas dabei.

Ab sofort könnt ihr das eBook bequem HIER im Kindle Shop kaufen.

Los, folgt und teilt mich:

MRE – Multiresistente Erreger, der Tod lauert im Krankenhaus

Ein gesunder Mensch geht zu einer Routine -Untersuchung ins Krankenhaus, bekommt morgens eine Darmspiegelung, und erliegt abends einer MRE (MRSA) Infektion mit zunächst hohem Fieber und dann multiplem Organversagen. Genau so hat es sich erst kürzlich bei mir im Bekanntenkreis zugetragen.

Halbwegs gesunde Menschen stecken sich im Krankenhaus an den Keimen an, gegen die kein Mittel mehr hilft! Die offiziellen Zahlen besagen: Bis zu 700.000 Menschen stecken sich jährlich im Krankenhaus mit diesen Keimen an, 15.000 von Ihnen sterben daran. Das Ärzteblatt spricht sogar von bis zu 30.ooo Toten.
Das bedeutet: Von den 16,7 Millionen Patienten (Zahl von 2011), die pro Jahr ins Krankenhaus gehen, infizieren sich 3,8% mit diesen Keimen.
Des Weiteren bedeutet das: In einem Jahr sterben 10 x so viele Menschen an Krankenhauskeimen, wie im Straßenverkehr (Quelle: Hier)

MRSA Keime

„Multiresistent“ bedeutet – diese Erreger sind gegen die meisten bekannten Antibiotika immun. Uns gehen sozusagen die Gegenmittel aus. Die Opfer sind meist ältere Menschen oder Kinder, die aktuell kein starkes Immunsystem haben, weil sie vielleicht durch eine andere Krankheit geschwächt sind. Dazu kommt der massenhafte Einsatz von Antibiotika -Präparaten in der Massentierhaltung. Das sorgt dann für weitere resistente Erregerstämme und irgendwann sind wir wieder so weit, dass wir selbst eine Lungenentzündung nicht mehr überleben, weil wir nichts mehr zur Behandlung haben.

Man sollte sich echt 3 x überlegen, wann man noch ins Krankenhaus geht…

Los, folgt und teilt mich:

Feiertage in NRW 2015

Hier eine Liste mit Feiertagen für Nordrhein Westfalen in 2015:

Neujahr : Donnerstag, 01.01.2015
Karfreitag : Freitag, 03.04.2015
Ostermontag : Montag, 06.04.2015
Tag der Arbeit : Freitag, 01.05.2015
Christi Himmelfahrt : Donnerstag, 14.05.2015
Pfingstmontag : Montag, 25.05.2015
Fronleichnam : Donnerstag, 04.06.2015
Tag der Deutschen Einheit : Samstag, 03.10.2015
Allerheiligen : Sonntag, 01.11.2015
1. Weihnachtstag : Freitag, 25.12.2015
2. Weihnachtstag : Samstag, 26.12.2015

Hier gibt es günstig Kalender

Los, folgt und teilt mich:

Datenschutz und Datensicherheit – 26% hegen Rachegelüste

26% aller IT-Angestellten hegen Rachegelüste gegen Ihren Arbeitgeber – das ergibt eine Studie der Firma Iron Mountain, Dienstleister für Informationsmanagement sowie Datenschutz und Datensicherheit. Ihre Aufgabe ist es, eine komplette Lösung zum Datenmanagement und Datensicherheit für Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Das kann allerdings nur vor externen Angreifern schützen. Dass eine große Gefahr aber meist in der Firma sitzt, hat eine Studie von Iron Mountain ergeben.

Stichprobenweise wurden 5000 Erwachsene aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und den Niederlanden befragt. Das Ergebnis ist erschütternd. Demnach würden sich 16% aller deutschen Büroangestellten an ihren ehemaligen Arbeitgebern rächen, wenn Sie für etwas verantwortlich gemacht würden, für das sie keine Schuld haben. 13% würden sich bei Jobverlust und 11% bei sexueller Belästigung rächen.

Wie sich die Leute allerdings rächen, ist dabei sehr unterschiedlich. Nahezu ein Drittel aller deutschen Büroangestellten würde eine E-Mail an die Kollegen verfassen und ihnen den Missstand mitteilen. Ähnlich viele würden eine offene Nachricht an Familie und Freunde verfassen. 17% würden Ihre Wut in sozialen Netzwerken ablassen. Immerhin 6% würden vertrauliche Unterlagen mitnehmen um Rache zu nehmen.

Von denen, die sich für die Mitnahme von firmeninternen Unterlagen entscheiden, würden 57% Geschäftspräsentationen mitnehmen, 46% Kundendaten, 30% Strategiepapiere, 28% Angebote und 15% Produkt-Roadmaps. Wenn diese Informationen in die falschen Hände gelangen, kann das für das bestohlene Unternehmen einen großen Wettbewerbsnachteil bedeuten, und den Ruf der Marke schädigen.

Die Mitarbeiter, die sich am wahrscheinlichsten Rächen, kommen aus dem Marketing und IT Bereich. Ganze 29% der Marketing-Mitarbeiter würden Rache nehmen, wenn sie sich falsch behandelt fühlen und 26% der IT-Mitarbeiter. Leider sind das auch die Abteilungen, die allgemein sehr hohe Zugriffsberechtigungen haben, und Zugang zu stark-vertraulichen Daten. Damit kann viel Schaden entstehen.
Wie Unternehmen diesem Missstand allerdings vorbeugen können, ist bisher noch fraglich. Es gibt Sicherheitsvorkehrungen gegen externe Eindringlinge, aber gegen interne Mitarbeiter kann man nur schwer etwas tun. Es muss daher im Sinn der Arbeitgeber sein, sich friedlich mit den Mitarbeitern zu einigen, auch wenn es um gegenseitige Schuldzuweisungen geht.

Los, folgt und teilt mich:

ManU will angebliche Kagawa gegen Subotic tauschen

Shinji Kagawa will der Durchbruch bei Manchester United einfach nicht gelingen. Der Japaner soll sich aufgrund mangelnder Einsatzzeiten seit geraumer Zeit mit einem Vereinswechsel beschäftigen. Laut übereinstimmenden Medienberichten würde der englische Rekordmeister dem 24-Jährigen keine Steine in den Weg legen. Eine Rückkehr in die Bundesliga steht im Raum.

 

Während seiner Zeit bei Borussia Dortmund avancierte Shinji Kagawa zum Liebling der Fans. Kein Wunder, stellte sich die Verpflichtung des kleinen Asiaten doch als absoluter Glücksgriff heraus. Im Sommer 2010 sicherte sich der BVB die Dienste des Mittelfeldmanns für vergleichsweise schlappe 350.000 Euro vom japanischen J-League-Teilnehmer-Cerezo Osaka.

 

Obwohl er in seiner ersten Saison meist nur eingewechselt wurde, erzielte er in 18 Ligapartien satte acht Tore und steuerte einen Assist bei. In der darauf folgenden Spielzeit war Kagawa aus der Stammformation des damaligen Meisters bereits nicht mehr wegzudenken und hatte mit 13 Toren und zwölf Vorlagen maßgeblichen Anteil daran, dass es der Borussia gelang, den Meistertitel zu verteidigen. Im Sommer 2012 entschied sich der Mittelfeldspieler für den nächsten Karriereschritt und wechselte zu Manchester United – Ablösesumme stolze 16 Millionen Euro.

 

Nun könnte der „verlorene Sohn“ im Winter möglicherweise wieder in den Signal Iduna Park zurückkommen. Wie das englische Blatt „Daily Express“ mit Verweis auf „A Bola“ berichtete, hat der englische Rekordmeister dem 24-Jährigen das OK für einen Vereinswechsel in der kommenden Transferperiode gegeben.

 

Demnach könnte Kagawa für Dortmunds Innenverteidiger Neven Subotic getauscht werden. Die Dortmunder aber dürften angesichts der dünnen Personaldecke im Abwehrzentrum einer derartigen Transfer-Rochade wohl eher nicht zustimmen. Auf die Champions League Quoten hätte ein derartiger Wechsel keine Auswirkungen. Beide Klubs könnten nur auf nationaler Ebene auf die möglichen Neuzugänge zurückgreifen, da beide Spieler bereits in der Königsklasse zum Einsatz kamen und dort nicht mehr für andere Teams eingesetzt werden dürfen.

 

Zwar würden die Dortmunder-Anhänger Kagawa sicherlich mit offenen Armen empfangen, doch auf dessen angestammter Position im zentral offensiven Mittelfeld gilt Vereins-Rekord-Transfer Henrikh Mkhitaryan als gesetzt. Und der macht seine Sache doch recht gut. Gelang es der Borussia doch bislang meist ihrer Favoritenrolle bei Bundesliga Wetten gerecht zu werden, wie die Tabelle bestätigt.

Los, folgt und teilt mich:

Tennis: Lisicki im Finale von Wimbledon

Kurze Fakten:

Nach ihrem  6:4, 2:6, 9:7 Sieg gegen Agnieszka Radwanska steht nach 14 Jahren endlich wieder eine Deutsche im Wimbledon Finale. Sabine Lisicki tritt gegen die Gegnerin Marion Bartoli aus Frankreich an.

Das Finalspiel findet am Samstag den 6. Juli 2013, 14Uhr (MEZ) statt.

Wünschen wir ihr alles Gute!

Weitere Infos: HIER

Los, folgt und teilt mich:

Sicherheitslücke in 900 Mio. Android -Geräten entdeckt!

Wie die Sicherheitsfirma Bluebox Security mitteilte, ist eine Schwachstelle in allen Android -Handys, Tablets und sonstigen Endgeräten der letzten 4 Jahre aufgedeckt worden. Hacker können darüber unbemerkt die komplette Kontrolle über das Gerät erlangen und dann natürlich Daten abrufen, Apps manipulieren und sogar Abhöraktionen starten – komplett unbemerkt! Die Lücke befindet sich im Modul, welches eine APP anhand des Sicherheitscodes als echt zertifiziert.

Bluebox selbst berichtet in einem Blogbeitrag darüber.

Laut Webseite weiß Google seit Februar darüber bescheid und bastelt mit Hochdruck an einem Update um die Sicherheitslücke zu schließen.

Was nun: Zunächst sollte man vorerst nur APPs aus offiziellen Quellen installieren, da hier der Aufwand für gefälschte Apps sehr hoch wäre. Wenn das Update herauskommt, sollte man schleunigst installieren.

Viel Erfolg…

Quelle: Chip.de

Los, folgt und teilt mich: