Wimbledon – Tradition, Mythos und Spektakel

Wir nähern uns bereits dem Finalwochenende des wohl berühmtesten Tennis Turniers der Welt auf dem wohl heiligsten und best gepflegtesten Rasen der Welt. Auf dem Centre Court des altehrwürdigen All England Lawn Tennis and Croquet Clubs wurde schon so einige Schlachten geschlagen und Stars geboren. Aus deutscher Sicht ist hier wohl allen voran der völlig überraschende Sieg des damals 17-jährigen und noch völlig unbekannten Boris Becker vor genau 30 Jahren zu nennen. Über Nacht war der unbekümmerte Rotschopf in aller Munde und löste einen Tennis Boom in Deutschland aus.


Quelle: http://the-tennis-freaks.com/wp-content/uploads/2011/06/Boris-Becker.jpg

Einer der Mythen von Wimbledon ist natürlich der Rasen, der absolut gleichmäßig auf exakt 8mm getrimmt ist. Man kann sich vorstellen wie aufwendig es ist, eine heftig bespielte und benutzte Rasenfläche im Sommer zu pflegen. Hier wird eine ganze Armada an Experten bemüht, um allen Anforderungen gerecht zu werden. Wir reden hier ja auch nicht von irgendeinem Vorgarten.

Genauso sagenumwoben wie der Rasen sind aber auch die Erdbeeren, die hier traditionell aufgetischt und verspeist werden. Auch hier wird nichts dem Zufall überlassen, Gewicht und Größe müssen strengste Auflagen erfüllen, um es bis auf den Tisch zu schaffen.

Und ein Sportereignis in England wäre kein wirkliches Ereignis, wenn nicht auch gewettet werden würde, dass sich die Balken biegen. Novak Djokovic und Serena Williams heißen die diesjährigen Favoriten auf den Titel und sind auch beide noch im Rennen. Reich wird man allerdings nicht, wenn man auf diese beiden setzt. Wenn man ordentlich Gewinn machen will, muss man schon etwas mehr Risiko eingehen. Bei einer Wette auf den krassen Außenseiter Vasek Pospisil aus Kanada als Wimbledon Sieger 2015, geht man derzeit mit dem 9-fachen seines Einsatzes nach Hause. Finde hier die besten Wettchancen und Boni online.

Nicht wetten muss man hingegen auf die Farbe der Kleidung der Spieler. 90% der Kleidung muss weiß sein, ansonsten droht die Disqualifikation. Das ist so und das wird wohl auch immer so bleiben. Während vielen Spielern die Farbe ihrer Kleidung egal sein mag, so trieb es doch schon einige Exoten in den Wahnsinn. Andre Agassi, der in seinen jungen Jahren bekannt für seinen schrillen Outfits war, verzichtete sogar drei Jahre lang auf die Teilnahme in Wimbledon, weil er sich weigerte, sich komplett in weiß einzukleiden. Später gab er aber doch noch nach und gewann das Turnier dann auch ganz in weiß im Jahr 1992.

Eine weitere Tradition, mit der wirklich nur in allergrößter Not gebrochen wird, ist der heilige, spielfreie Sonntag am Ende der ersten Turnierwoche. In Wimbledon wird einfach einiges anders gemacht. So heißen die Wettbewerbe hier auch nicht „Men’s Singles“ und „Women’s Singles“, sondern „Gentlemen’s Singles“ und „Ladies’ Singles“. Bemerkenswert ist auch, dass man in Wimbledon die Setzliste, die sich bei den anderen großen Turnieren immer strikt nach der aktuellen Weltrangliste richtet, eher nach eigenem Ermessen erstellt und die Weltrangliste hier höchstens als Orientierung dient.

Und auch wenn man bei der ein oder anderen Sache die Augen verdrehen mag, all diese Dinge machen Wimbledon zu etwas Besonderem und wenn man die Tennisprofis fragt, welches das wichtigste Turnier der Welt ist, wird ein Großteil von ihnen Wimbledon sagen.

 

Los, folgt und teilt mich:

Test: Die besten Fitness Gadgets in einer Übersicht

Frühlingsanfang, die Hormone sprießen nur so – jetzt wird es langsam Zeit, dem Winterspeck an die Rettungsringe zu gehen. Manch einer packt die alten Laufschuhe aus und rennt einfach los, doch wir anderen brauchen dazu ein wenig Motivation. Als gute Art der Motivation haben sich die vielzähligen Fitness Gadgets herausgestellt. Fitnessarmbänder, Tracker, Waagen mit Internetanschluß usw – wir haben mal ein paar für euch zusammengestellt.

Die erste Rubrik: Fitnessarmbänder / Fitnesstracker

Sehr gut abgeschnitten hat das Mio Fuse Performance. Dieses Armband misst den Puls, Kalorien, Schritte, Distanz und Tempo und ist damit der ideale Begleiter für sportlich ambitionierte Leute. Mit der dazu gehörigen APP lassen sich die Daten dann wunderbar am Smartphone auswerten.

Ebenfalls gut abgeschnitten hat der Garmin Aktivitätstracker Vivofit

Auch dieser Tracker misst die oben genannten Daten und bietet eine passende APP.

Wenn ich aber nun den ganzen Tag motiviert Sport treibe, möchte ich natürlich auch mein Gewicht im Blick haben. Dazu gibt es tolle Waagen mit Körperfettanalyse und Internetverbindung, z.B. diese hier:

Diese Waage (Withings WS-50 Smart Body Analyzer) analysiert Gewicht, Körperfett, Herzfrequenz, Luftqualität und kann 8 Personen von einander unterscheiden. Sie arbeitet mit aktuellen Smartphones (APP) zusammen und besitzt einen eigenen WLAN/Wifi Adapter, so dass die Messwerte auch gleich ins Internet zur Analyse geschickt werden können. Der Hersteller Withings bietet dazu neben der App eine eigene Plattform an.

Auch sehr gute Bewertungen hat folgendes Modell:

Die Medisana BS 440 Connect Körperanalysewaage misst Gewicht, Körperfett, Körperwasser, Muskelanteil, Knochengewicht und macht eine integrierte Kalorienbedarfsanalyse (BMR), verzichtet dabei auf WLAN, funktioniert aber mit allen neueren Smartphones.

Wenn ich grade beim analysieren bin, kann ich auch gleich beim Blutdruck weitermachen:

Die neueren Blutdruckmessgeräte werden nicht immer nur genauer, sondern haben – wie dieses Omron MIT Elite Plus auch eine USB Schnittstelle, um die gemessenen Werte zum PC zu übertragen und auszuwerten.

Verspannt vom Sport?

Mit diesem kabellosen Philips PR3840/00 Tens/EMS-Gerät mit iOS-Steuerung lässt sich sicherlich jede Verspannung – iPhone gesteuert – lösen.

Nun gibt es keine Entschuldigung mehr. Ab mit euch an die frische Luft und trainiert was das Zeug hält!

Lasst mich eure Meinung erfahren, hinterlasst mir einen Kommentar. Falls ihr euch bedanken wollt:

Los, folgt und teilt mich:

ManU will angebliche Kagawa gegen Subotic tauschen

Shinji Kagawa will der Durchbruch bei Manchester United einfach nicht gelingen. Der Japaner soll sich aufgrund mangelnder Einsatzzeiten seit geraumer Zeit mit einem Vereinswechsel beschäftigen. Laut übereinstimmenden Medienberichten würde der englische Rekordmeister dem 24-Jährigen keine Steine in den Weg legen. Eine Rückkehr in die Bundesliga steht im Raum.

 

Während seiner Zeit bei Borussia Dortmund avancierte Shinji Kagawa zum Liebling der Fans. Kein Wunder, stellte sich die Verpflichtung des kleinen Asiaten doch als absoluter Glücksgriff heraus. Im Sommer 2010 sicherte sich der BVB die Dienste des Mittelfeldmanns für vergleichsweise schlappe 350.000 Euro vom japanischen J-League-Teilnehmer-Cerezo Osaka.

 

Obwohl er in seiner ersten Saison meist nur eingewechselt wurde, erzielte er in 18 Ligapartien satte acht Tore und steuerte einen Assist bei. In der darauf folgenden Spielzeit war Kagawa aus der Stammformation des damaligen Meisters bereits nicht mehr wegzudenken und hatte mit 13 Toren und zwölf Vorlagen maßgeblichen Anteil daran, dass es der Borussia gelang, den Meistertitel zu verteidigen. Im Sommer 2012 entschied sich der Mittelfeldspieler für den nächsten Karriereschritt und wechselte zu Manchester United – Ablösesumme stolze 16 Millionen Euro.

 

Nun könnte der „verlorene Sohn“ im Winter möglicherweise wieder in den Signal Iduna Park zurückkommen. Wie das englische Blatt „Daily Express“ mit Verweis auf „A Bola“ berichtete, hat der englische Rekordmeister dem 24-Jährigen das OK für einen Vereinswechsel in der kommenden Transferperiode gegeben.

 

Demnach könnte Kagawa für Dortmunds Innenverteidiger Neven Subotic getauscht werden. Die Dortmunder aber dürften angesichts der dünnen Personaldecke im Abwehrzentrum einer derartigen Transfer-Rochade wohl eher nicht zustimmen. Auf die Champions League Quoten hätte ein derartiger Wechsel keine Auswirkungen. Beide Klubs könnten nur auf nationaler Ebene auf die möglichen Neuzugänge zurückgreifen, da beide Spieler bereits in der Königsklasse zum Einsatz kamen und dort nicht mehr für andere Teams eingesetzt werden dürfen.

 

Zwar würden die Dortmunder-Anhänger Kagawa sicherlich mit offenen Armen empfangen, doch auf dessen angestammter Position im zentral offensiven Mittelfeld gilt Vereins-Rekord-Transfer Henrikh Mkhitaryan als gesetzt. Und der macht seine Sache doch recht gut. Gelang es der Borussia doch bislang meist ihrer Favoritenrolle bei Bundesliga Wetten gerecht zu werden, wie die Tabelle bestätigt.

Los, folgt und teilt mich:

Tennis: Lisicki im Finale von Wimbledon

Kurze Fakten:

Nach ihrem  6:4, 2:6, 9:7 Sieg gegen Agnieszka Radwanska steht nach 14 Jahren endlich wieder eine Deutsche im Wimbledon Finale. Sabine Lisicki tritt gegen die Gegnerin Marion Bartoli aus Frankreich an.

Das Finalspiel findet am Samstag den 6. Juli 2013, 14Uhr (MEZ) statt.

Wünschen wir ihr alles Gute!

Weitere Infos: HIER

Los, folgt und teilt mich:

Ergebnis: UEFA EM 2012 Halbfinale: Deutschland – Italien

Das Spiel Deutschland vs Italien ging sehr schlecht für uns aus – mit 1:2 (0:2) war das Spiel bereits in der ersten Halbzeit so gut wie entschieden (2 x Balotelli).

In der Nachspielzeit punktete dann Özil noch bei einem Elfmeter wegen Handspiel.

Damit ist Deutschland raus und Italien startet im Finale gegen Spanien….

Los, folgt und teilt mich:

EM Halbfinale: Spanien – Portugal

Nach 93 Minuten ging es mit einem 0:0 in die Verlängerung. Auch diese blieb ergebnislos. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen und Fehler. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel mit sehr vielen gelben Karten.

Dann beim 11 Meter Schießen verpatzt ein Potugiese den 4. Schuß, Spanien trifft, somit ist Spanien im Finale!

Wünschen wir unseren Jungs für morgen alles Gute gegen Italien.

EM Halbfinale am 28. Juni 2012: Deutschland – Italien, Anstoß 20:45Uhr

Los, folgt und teilt mich:

Ergebnis Deutschland – Dänemark, Polen – Norwegen

Das Aus für die deutsche Handball Mannschaft bei der Handball WM 2009 in Kroatien – der Traum über den Einzug ins Halbfinale ist geplatzt:

Deutschland – Dänemark
25:27

Nicht ganz unwichtig war dabei ja auch die folgende Partie:

Polen – Norwegen
31 – 30

Wäre dieses Spiel unentschieden ausgegangen, hätten die Deutschen noch einmal Glück gehabt, doch nun ists aus. Damit wird wohl das Interesse am deutschen Handball ganz und gar verebben.

Los, folgt und teilt mich:

Handball WM 2009: Deutschland gegen Dänemark

Heute, am 27.1.09, spielt um den Einzug ins Halbfinale der Handball WM 2009:

Deutschland gegen Dänemark

Die früheren Ergebnisse dieser Begegnung waren immer zugunsten von Dänemark ausgefallen. Nun ist auch noch Mimi Krause wegen eines doppelten Bänderrisses ausgefallen. Trainer Brand war nicht sehr optimistisch gestimmt.

Drücken wir die Daumen!

Los, folgt und teilt mich:

Handball WM 2009 – Michael Kraus, die Diagnose

Im letzten Spiel verletzte sich der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Michael „Mimi“ Kraus am Fuß. Heute kam die Diagnose: Bänderriss der Außenbänder. Eine Rückkehr in dieser WM ist also ausgeschlossen.

Kommt nun das Aus für die deutsche Mannschaft? Wir hoffen nicht.

Los, folgt und teilt mich:

Handball WM 2009 – Ergebnisse, Tabelle und Spiele

Folgende Ergebnisse…

…brachte uns der letzte Spieltag (25.1.09) in der Handball WM 2009 in Kroatien:

Gruppe 1:

Schweden Ungarn (30:31)
Südkorea
Frankreich (21:30)
Kroatien Slowakei (31:25)

Gruppe 2:

Norwegen Deutschland (25:24)
Dänemark Mazedonien (32:24)

Die nächsten Spiele am Dienstag, 26.1.09:

Mazedonien gegen Serbien, Start um 15:30Uhr
Ungarn gegen Südkorea, Anpfiff 16:30Uhr
Deutschland gegen Dänemark, mitfiebern ab 17:30Uhr
Slowakei gegen Schweden, Spielbeginn um 18:30Uhr

Tabelle:

1. Dänemark 6:2 Punkte und 129:120 Tore
2. Deutschland 5:3 Punkte und 122:106 Tore
3. Polen 4:4 Punkte und 119:111 Tore

4. Norwegen
5. Serbien
6. Mazedonien

Los, folgt und teilt mich: