Projekt: Bau dir einen Kaninchenstall

„Machs zu deinem Projekt – jippi jajah jippi jippi jeah!“ Dieser Satz geisterte mir des öfteren in den letzten Tagen durch den Kopf. Ich höre mich noch sagen: „Nee Schatz, brauchen wir nicht kaufen so einen Hasenstall – bau ich selber!“ Aber mal kurz von vorn:

Es begann alles damit, dass „Schaaatz“ eines Abends nach Hause kam und mir von irgendwelchen süßen Zwergkaninchen -Babies vorschwärmte. Da unsere Kinder sich schon seit längerer Zeit nach einem Haustier sehnen, habe ich unter einer Bedingung zugesagt: „Ich will damit nix zu tun haben!“ – Ich meinte natürlich die Verpflichtungen, wie saubermachen, füttern und so. Kaum ausgesprochen, war die Sache gebongt.

Im Internet stöberten wir also nach einem geeigneten Stall für die geplanten 2 Zwergkaninchen, die mittlerweile schon in ihrer Abwesenheit die Namen „Fluse“ und „Lillifee“ bekommen hatten. Dies war der Moment, in dem mir das erste Mal der besagte Satz durch den Kopf ging. Eine innere Stimme sprach zu mir und befahl: „Machs zu deinem Projekt!“ Was will man machen…

[ad name=“Textbanner“]

2 Wochenenden, 15m Holzlatten, 4qm Holzplatten, 10 Scharniere, ein paar Meter Zaungeflecht, 1 Millionen Schrauben und Klammern, Dachpappe, 8 Steinplatten, ein Eimer Holzlasur und eine mit Streichbitumen versaute Terrasse später hier nun das Ergebnis:

kaninchenstall-geschlossen kaninchenstall-offen kaninchenstall-seite

Platz genug wird wohl auch sein für 2 Zwergkaninchen, wenn sogar die angehenden Kanincheneltern da rein passen – seht selbst:

kinder-im-hasenstall kinder-im-kaninchenstall kinder-im-stall

..erinnert mich ein wenig an Hänsel und Gretel… 🙂

Was haltet ihr davon? Schreibt mal einen Kommentar.

Bilder mit den Bewohnern gibt es ab Donnerstag – da kommen nämlich die Kleinen zu uns.

Grüße, Dennis

Weitere Beiträge zum Thema:

Los, folgt und teilt mich:
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.