Interessantes über Chips von Lidl

Gerade habe ich mir eine Tüte Tortilla Chips vom Lidl (EL TEQUITO) aus dem Schrank genommen. Ich habe mich beim kaufen der Chips gefreut, weil auf der Tüte ein Hinweis stand: Ohne Geschmacksverstärker!

Toll endlich mal „gesunde“ Chips 😉 Naja, zumindest ein wenig besser als die anderen Sorten mit Geschmacksverstärker. Natürlich kaufte ich auch gleich den passenden Käsedip dazu, der direkt nebenan stand. Ein Blick auf die Zutatenliste des Dips brachte mich zunächst zum lachen und dann zu diesem Bericht, denn gleich 2 Geschmacksverstärker finden sich in der Käsesauce… LOL.

Das nenne ich Marketing – aber man kann ja auch die Tortilla Chips ohne Dip essen. Genauso, wie Pommes ohne Mayo, Steak ohne Kräuterbutter, Rhabarber ohne Zucker oder Ei ohne Salz…

Guten Appetit, Dennis

Weitere Beiträge zum Thema:

Los, folgt und teilt mich:
Markiert mit , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

0 Responses to Interessantes über Chips von Lidl

  1. chefarzt sagt:

    Da brauche ich also nur ein halbes schlechtes Gewissen haben! Ähnlich wie damals in der Burgerbude, wo ich immer ne Cola light als Gesundheitsaufbesserer bestellt hab. Aber wie du ja schon erwähnt hattest machen die Light-Produkte ja noch dicker (Thema Schweinezucht), mal abgesehen von den Magen-Darm-Problemen. Merke: je mehr Light-Konsum desto weniger Freunde. (Thema Flatulenzen).

  2. admin sagt:

    Naja, über das Thema „Light -Produkte“ habe ich mich ja schon zu genüge ausgelassen. Aber du bist ja Arzt und weißt es heutzutage sicherlich besser 😉
    Das mit den Flatulenzen bei den Light Produkten war mir jedoch neu. Woran liegt das?

  3. chefarzt sagt:

    Schildern mir die Patienten, die viel Light-Produkte innerlich anwenden. Nach Weglassen sind dann die Probleme weg. Hier stehts genauer:
    http://books.google.de/books?id=rtUkw8v5lXAC

  4. admin sagt:

    Ich konnte diese „Nebenwirkung“ noch nicht beobachten, obwohl auch ich zeitweise vermehrt zu Light Cola greife. Vielleicht ist das eine Reaktion auf einen speziellen Süßstoff… oder ich habe einfach einen guten Darm…?!

  5. chefarzt sagt:

    In dem Fall stabiler Darm. Übrigens: Zeichen einer Vergiftung ergeben sich glaub ich nach 26 Litern Cola light.

  6. admin sagt:

    …na dann Prost 🙂

  7. Oliver sagt:

    26 Liter… Hm, sind nicht schon leute an ner Wasservergiftung bei „nur“ ca. 7 Litern gestorben? Was tun dann 26 Liter Cola light einem Körper an?!
    Ich bleibe bei einer Mischung aus Kaffee, Tee, Wasser und für den Geschmack Cola Zero…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.