Jackpot am Heiligabend

Tagelang bereiteten wir diesen Abend vor. Kauften eine Gans, drängten und in Kaufhäusern rum, kauften Geschenke, suchten Rezepte und als es dann endlich soweit war passierte folgendes:

Schon um 10Uhr fing ich an die Gans vorzubereiten.  Um abends etwas weniger Stress zu haben, wurde das Gemüse, die Maronen und alles für die Füllung zusammengemischt. Die Küche wurde aufgeräumt. Nach 1,5 Stunden Höchstleistung in der Küche war eine Pause fällig. Plötzlich bemerkte ich ein leichtes grummeln im Bauch. 10 Minuten später war die Sache klar:

Mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu wasweißichwieviel hat mich der Norovirus genau am Heiligabend erwischt – Jackpot!

Der Rest des Tages war ein einziger Kampf. Mit ein paar Paracetamol Tabletten schaffte ich es, mich bis etwa 20Uhr auf den Beinen zu halten. Beim abendlichen Gänseessen musste ich leider zuschauen. Ich hätte keinen Bissen runterbekommen. So eine Schande. Dafür die Ganze Arbeit.

Naja, während meine Familie nun im Restaurant sitzt, kuriere ich mich hier auf der Couch aus.

Frohe Weihnachten!
Dennis

Rezession? Wirtschaftsflaute?

Wer bestimmt eigentlich, wann es eine Rezession gibt und wann einen Aufschwung? Vielleicht würde die vorhergesagte Rezession ja ausbleiben, wenn niemand davon wüsste. Ich glaube, dass hier ganz stark der Effekt der selbsterfüllenden Prophezeihung zur Geltung kommt. Man muss uns nur lange genug einreden, dass es uns schlecht geht, dann geht es uns allen plötzlich auch schlecht.

Heute im Kaufhaus habe ich übrigens nichts von einer Rezession bemerkt – im Gegenteil: Schon am Morgen war der Laden proppevoll, fast wie vor Weihnachten! Auch gestern im Spielzeugladen (beim Geschenkekauf für die Kleinen) war die Hölle los. Die Leute haben da rausgeschleppt, als gäbe es morgen nichts mehr.

Der selbe Fall mit der Opel Pleite: Wenn die Medien tagelang immer wieder auf der drohenden Insolvenz rumhacken, klar dass dann niemand mehr einen Opel kaufen will. Ich glaube so langsam ist es mal wieder Zeit für eine Aktion wie „Du bist Deutschland“.

Übrigens fand ich die Idee mit den 125€, den jeder Bundesbürger in Form eines Barschecks vom Staat bekommen sollte, ziemlich gut. Das wäre eine tolle Aktion zum ankurbeln der Wirtschaft gewesen. 10 Milliarden sollten so in kürzester Zeit der freien Wirtschaft gegeben werden. Vielleicht wird es ja noch etwas. Dann liegt unter dem Weihnachtsbaum ein Umschlag von Angela Merkel. Müssen wir nur auffasen, dass der Umschlag nicht ungeöffnet, mit all der anderen Werbung, im Müll landet 😉

Ich freue mich über eure Kommentare!

Grüße, Dennis