Lytros Lichtfeldkamera: Fokussieren unnötig!

Das amerikanische StartUp Unternehmen „Lytro“ bringt am 15. Juli auch in Deutschland seine Lichtfeldkamera heraus. Die Technik der Kamera erlaubt es dem Fotografen, jedes digitale Bild nachträglich im Fokus zu verändern und selbst die Perspektive zu ändern. Möglich macht dies die Aufnahmetechnik, bei der nicht nur Bildpunkte, sondern komplette Lichtstrahlen samt deren Richtung im Raum aufgezeichnet werden.

Lichtfeldkamera von "Lytro"

Lichtfeldkamera von „Lytro“ (Quelle: dpa)

Das kleinste Modell mit 8GB Speicher beginnt bei 479€. Das größere Modell mit 16GB (reicht für etwa 750 Bilder) kostet 579€. Die Kameras können per WLAN Fotos an die passende iPhone App übertragen. Die Bilder haben alle ein Format von 1080 x 1080 Pixel. Es gibt eine eigene Plattform auf www.lytro.com

Mehr Infos und erste Testergebnisse: HIER!

Weitere Beiträge zum Thema:

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.