Flaschengarten – Teil 2

Im April diesen Jahres habe ich von der Erstellung eines Flaschengartens, einer Mini Biosphäre berichtet. Zu dem Zeitpunkt habe ich auch selbst ein solches Projekt gestartet und versprochen, mich wieder zu melden.

Bevor ich jetzt groß rumschwafle, hier einfach mal ein Bild was für sich spricht:

flaschengarten2

Wie man deutlich erkennen kann, hat sich gegenüber dem Startbild einiges getan – die Pflanzen sind ganz ordentlich gewachsen. Am Anfang hatte ich noch länger das Problem mit zu viel Flüssigkeit in der Flasche, also habe ich diese noch etliche Tage ohne Stopfen stehen lassen. Mittlerweile habe ich den Stopfen schon etwas länger drauf und es hat sich gut eingespielt. Ich habe nun nur noch morgens Niederschlag an der Flaschenwand.

Worauf man allerdings doch achten sollte: Ich habe diese schöne Pflanze mit den schwertförmigen Blättern eingesetzt. Diese hat relativ steife Blätter und passt sich nicht so gut an die Form der Flasche an. Mir gefällt es aber trotzdem.

Da ich einige Zuschriften zu dem Thema bekommen habe, würde ich mich über Fotos oder Feedback zu euren Projekten sehr freuen. Ich kann auch gern eure Fotos hier einstellen.

Es grüßt euch,
Dennis

Hier nochmal der erste Artikel

Weitere Beiträge zum Thema:

Tagged , . Bookmark the permalink.

9 Responses to Flaschengarten – Teil 2

  1. Pingback: Mini Biosphäre – Garten in der Flasche at Dennis Deutschmann bloggt

  2. Lukas says:

    Hallo,

    das Bild ist ja jetzt auch bereits über ein Jahr alt – gibt es was neues? Bin gespannt! 🙂

  3. Ja, der Flaschengarten lebt noch 🙂 Ich sollte bei Gelegenheit mal ein Update hier rein setzen.

  4. Anna says:

    Guten Abend 🙂
    Wie schaut den der garten mittlerweile aus?
    VG

  5. Nicht mehr ganz so toll. Ich mache die Tage mal ein Foto! Lag aber vermutlich am falschen (zu dunklen) Standort.

  6. Mike says:

    Nach 1 Jahr immer noch kein Foto?

  7. Was meinst du? Da ist doch ein Foto. Oder meinst du Fotos von anderen Lesern?

  8. Alex says:

    Hey, wie schauts aus? Lebt sie noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.