Betreibe deinen eigenen Blog

Hey,
heute erzähle ich Dir mal, wieso es spannend ist, deinen eigenen Blog zu führen.

1.) Dein Blog gehört dir, du darfst dort (fast alles) schreiben, was du magst. So lange du niemanden damit persönlich verletzt, darfst du hier über fast alles schreiben. Ob es so ratsam ist, Anleitung zum Bau einer Bombe, oder ein Sprengstoffrezept zu posten, sei dahin gestellt, aber es ist und bleibt deine Spielwiese. Such Dir am besten ein Thema aus, was dich auch privat beschäftigt und schreibe regelmäßig Beiträge dazu. Je spezieller dein Blog ist, desto besser. Finde deine eigene Herangehensweise.

2.) Verdiene Geld.
Poste regelmäßig Dinge, für die sich möglichst viele andere Menschen auch interessieren, dann wird dein Blog bekannt und steigt damit auch im Internetranking immer höher. Je mehr Besucher pro Zeit, desto höher das Ranking. Je höher das Ranking, desto interessanter wird dein Blog für Werbefirmen und desto öfter bekommst du interessante Angebote. Diese kannst du dann annehmen, oder auch nicht. Zum Beispiel schreibt dich eine Firma an, du sollst für Sie einen Beitrag zum Thema „Handytarife“ schreiben und einen Link mit dem Keyword „discoSURF“ dort einbauen, dann bekommst du eine Summe an Geld oder andere Vergünstigungen.

3.) Werde aktiv
Es gibt auch Blogs, die sind politisch oder anderweitig aktiv, um Stimmen zu sammeln, Meinungen zu prägen, oder sonst wie Einfluss zu nehmen. Sei Dir dieser Verantwortung jederzeit bewusst!

4.) Werde sozial
Vernetze deinen Blog mit anderen Bloggern und verlinke dich mit sozialen Medien, wie Facebook, Google+, Twitter, Instagram und Co.

Viel Erfolg!

Achtung: KFZ Versicherung – Stichtag 30.11.2015

Sind Sie schon lange bei ein und der selben KFZ Versicherung? Machen Sie doch einfach mal hier den Test und Vergleichen Sie, wie viel Geld Sie pro Jahr sparen können:


Es könnte sich lohnen! Sie haben allerdings nicht mehr viel Zeit, denn die Kündigungsfrist endet zum 30.11.2015 – schnell sein lohnt sich! Ich habe gerade gewechselt und spare ab sofort 480€ im Jahr! Andere fliegen dafür in den Urlaub…

Mach den Test:


Viel Erfolg!

Hearthstone: Forscherliga, Häuptling Scarvash (Uldaman)

Seit dem 20.11.2015 ist der zweite Abschnitt der Forscherliga freigegeben: Uldaman! Der erste Boss hier heißt: Häuptling Scarvash

Meinen ersten (und auch sofort erfolgreichen) Kampfversuch startete ich, wie zuvor auch die Forscherliga -Abenteuer, mit meinem Paladin Uther. Das Intro am Handy sieht so aus:

Uldaman 1

Nach Reno Jackson, der als Karte mittlerweile zum festen Bestandteil meines Mage Decks gehört, kommt nun Brann Bronzebart ins Spiel.

Uldaman 2

Uldaman 3

Der Kampf an sich ist wenig spektakulär – vielleicht sogar ein wenig zu einfach. Der Boss „Häuptling Scarvash“ besitzt zwei passive Fähigkeiten, die in jeder Runde wechseln. Einmal macht er unsere Zauber 2 Punkte teurer und danach wieder unsere Diener (ebenfalls 2 Punkte). Als eigene Diener habe ich von Scarvash nichts gesehen, was mich irgendwie vom Hocker hauen könnte.

Im Kampf

Ich hätte mir ganz ehrlich ein bisschen mehr Herausforderung gewünscht. Natürlich gibt es Leute, die diese Abenteuer nur der Karten wegen kaufen, aber ich möchte doch schon ein wenig Unterhaltung für mein Geld bekommen. Ansonsten könnte man auch gleich „legenäre Kartenpacks“ im Shop anbieten.

IMG_7368 (Medium)

Wie ihr hier sehen könnt, ist es dem Gegner nicht einmal gelungen, mir auch nur einen einzigen Schadenpunkt hinzuzufügen. Dabei hatte ich doch noch so viel Heilkarten im Deck.

Wie sieht also eine Taktik für diesen Boss aus? Beliebiges Deck starten, gelangweilt zurücklehnen und einfach siegen. Dafür gibt es aber auch nicht allzu tolle Preise dafür:

Tunneltrog

Tunneltrog

Astraler Beschwörer

Astraler Beschwörer

Mal sehen, ob das nächste Abenteuer etwas anspruchsvoller wird.

Neues SEO Plugin, YOAST SEO Update defekt?

Heute hat sich mein SEO Plugin (Yoast SEO) geupdatet. Seitdem funktioniert irgendwie nichts mehr in WordPress. Weder kann ich die SEO Funktionen im Beitrag nutzen, noch kann ich Keywords für den Beitrag eingeben. Leider ist die Werbung für die Pro Variante des Plugins auch ziemlich offensiv geworden. Wenn das nicht kurzum behoben wird, muss ich mir wohl ein anderes SEO Plugin suchen.

Schade…

Update: Heute – gerade einen Tag später – kam ein Update auf Version 3.0.3 und siehe da, es scheint wieder zu funktionieren… Nun werde ich mal alle Funktionen testen.

Lottozahlen – Lotto am Mittwoch, 18.11.2015

Dies sind die Lottozahlen der Ziehung vom 18.11.15 (Lotto am Mittwoch, Lotto 18.11.2015):

Es geht um 6 Millionen Euro!

9  19  21  33  48  49

Zusatzzahl: 9

Spiel 77: 0586661

Super 6: 581846

Wünsche euch allen viel Glück mit Lotto!

Wie immer: Alle Angaben ohne Gewähr!


Omega-3-reiche Lebensmittel kennen und ihren Nutzen kennenlernen

Man hört immer wieder vom „guten“ und vom „bösen“ Fett, das gute und das schlechte Cholesterin, Tierprodukte tun unserem Körper nicht gut und man sollte eigentlich nur noch Fisch und Gemüse zu sich nehmen. Man weiß manches Mal schon gar nicht mehr, was man eigentlich noch beruhigt essen kann.

Fisch, gebratener Lachs

Um eines vorwegzunehmen: Herz- und Kreislaufkrankheiten sind in den Industrieländern durch die Verfügbarkeit tierischer Lebensmittel wesentlich höher als in Ländern, in denen die Ernährung hauptsächlich aus Fisch, Gemüse und allgemein aus Lebensmitteln mit wenig gesättigten Fettsäuren besteht. Doch in welchen Lebensmitteln stecken die so hochgepriesenen Omega-3-Fettsäuren und welchen Nutzen haben wir davon?

In einer in den 70er Jahren durchgeführten Studie wurde die Gesundheit der in Grönland lebenden Eskimos untersucht. Das Ergebnis überrascht kaum: Wie in fast allen Küstengegenden, in denen hauptsächlich Fischprodukte auf dem Speiseplan stehen, ist die Lebenserwartung wesentlich höher, als in Gegenden, in denen wenig Lebensmittel reich an Omega-3-Fettsäuren konsumiert werden. Vor allem Kaltwasserfische wie Lachs, Makrele, Thunfisch und Sardinen sind reich an Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA), die aktivsten Omega-3-Fettsäuren. Sie kommen insbesondere in besonderen Mikroalgen und in Kleinstkrebsen vor, von welche eben Kaltwasserfische ernähren. Der Fisch muss aber nicht unbedingt frisch sein, auch Tiefkühlwaren und Konserven sind noch immer reich an den so wichtigen Fettsäuren.

Wem Fisch nicht so gut schmeckt, der kann auch auf Nüsse und bestimmte Öle zurückgreifen. Raps- und Leinsamenöl sind besonders geeignet, aber auch Walnüsse oder Haselnüsse zum Knabbern haben eine positive Wirkung auf unseren Körper.

Nüsse

Und wem auch das nicht schmeckt oder wer vielleicht allergisch ist, der kann sich über spezielle Präparate informieren, in denen Omega-3-Fettsäuren enthalten sind und die online bei Händlern wie beispielsweise Glucosamine.com gekauft werden können. Außerdem kann man im Supermarkt nach angereicherten Lebensmitteln Ausschau halten. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: die zugeführte Menge ist schlechter einzuschätzen, wodurch es zu einer Überdosis kommen könnte. Noch besser ist daher der Verzehr vieler Gemüse- und Obstsorten wie Brokkoli, Paprika, Avokado, Feldsalat oder aber Äpfel und Fenchel, die voll mit Omega-3 sind.

Salat

Wer seine Ernährung also etwas umstellt, der kann schon recht schnell davon profitieren: Omega-3-Fettsäuren verbessern die Sauerstoffversorgung im Körper, haben eine entzündungshemmende Wirkung, die Leistungsfähigkeit wird erhöht und sie haben einen positiven Einfluss auf zahlreiche Krankheitsprobleme und Beschwerden wie Rheuma, Herzkreislauferkrankungen oder Depressionen. Außerdem wird das LDL Cholesterin gesenkt und die Durchblutung der Herzgefäße verbessert.

Es gibt noch unzählige weitere Beispiele, wie sich ein bewussterer Konsum bestimmter Lebensmittel positiv auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden auswirken kann, aber eines ist sicher: auf eine bewusste und vor allem ausgewogenen Ernährung zu achten tut unserem Körper gut und steigert bemerkbar das Wohlbefinden.

Credits (Bilder):

1) Lachs – Image courtesy of mrsiraphol at FreeDigitalPhotos.net
2) Avokado-Salat – Image courtesy of tiramisustudio at FreeDigitalPhotos.net 
3) Nüsse – Image courtesy of Mister GC at FreeDigitalPhotos.net 

Hearthstone: Forscherliga, Flucht aus dem Tempel

 

Dies ist das dritte Hearthstone Abenteuer der Forscherliga auf der Suche nach dem Schaft der Sonne. Nach Zinaar und Sonnendieb Phaerix folgt nun die Flucht aus dem einstürzenden Tempel.

Flucht aus dem Tempel

Wie ihr oben sehen könnt, verwende ich mein Uther Paladin Deck aus dem letzten Abenteuer nochmal. Das ist zwar nicht ganz optimal, aber es hat auf Anhieb funktioniert.

Wie läuft der Kampf ab?
Der Boss als solches ist gar kein Gegner. Er hat kein Leben und beschwört nur jede Runde neue „Schwierigkeiten“, bei denen man regelmäßig die Wahl zwischen 2 Möglichkeiten bekommt. In einer Runde wählt man z.B. zwischen 5 Schadenspunkten, oder Null / 10 Schadenspunkten. Ich bekam natürlich die 10 Schadenspunkte ab. Dafür gab es einen feindlichen Diener, der mit seiner Todesröcheln Fähigkeit sofort wieder 5 Leben bei mir heilte. Eigentlich gilt es immer nur, die feindlichen Diener möglichst schnell zu erledigen, denn diese haben ziemlich hohe Werte. In der letzten Runde kommen dann nochmal 2 Karten mit jeweils 10/3 Werten. Dafür sollte man gerüstet sein. Ihr braucht also:

  • Spott
  • Damage Dealer
  • Werte erhöhende Karten / Schutz (z.B. Gottesschild)
  • Heilung

Danach sieht das dann so aus:

Flucht aus dem Tempel, kurz vor Ende Flucht aus dem Tempel, Sieg

Als Belohnung bekommt ihr:

  • Rumpelnder Elementar
  • Heilige Prüfung

Rumpelnder Elementar Heilige Prüfung

Für den gesamten Abschnitt winkt euch dann noch Reno Jackson (legendäre Karte) und „Uralter Schemen“:

Reno Jackson uralter Schemen

Ab jetzt stehen uns auch zwei neue Klassenherausforderungen zur Verfügung:

  • Krieger
  • Hexenmeister

Nun heißt es warten, auf den nächsten Abschnitt!

 

 

Hearthstone: Forscherliga, Sonnendieb Phaerix

 

Dies ist das zweite Hearthstone Abenteuer der Forscherliga auf der Suche nach dem Schaft der Sonne. Wir treffen dabei auf Sonnendieb Phaerix. Das erste haben wir ja schon gemeistert.

Sonnendieb Phaerix

Das Besondere an diesem Kampf ist eine Karte, die von Anfang an auf dem Spielbrett des Gegners liegt: „Schaft der Sonne“ (0/5). Die Karte macht seinen Besitzer unbesiegbar und besitzt die Todesröcheln Fähigkeit, nach dem Ableben zum jeweiligen Gegner zu wechseln und ihn damit unverwundbar zu machen. Diesen Kampf bestreite ich deshalb mit Uther, dem Paladin. Warum? Bei dem Kampf kommt es darauf an, den Schaft der Sonne beim Gegner schnell zu besiegen und dann möglichst lange selbst zu behalten. Gute Möglichkeiten um den Schaft zu bekommen: Karten mit Ansturm, alle Karten, die meine Angriffswerte erhöhen (+2, +4, etwa für meine Rekruten der silbernen Hand) und alle Diener mit viel Damage.

Hat man den Schaft einmal ergattert, sollte man zusehen, ihn auch zu behalten. Spott und Gottesschild sind hier sehr praktische Fähigkeiten. „Echtsilberchampion“ hilft auch viel, um unliebsame Diener kleinzukriegen und sich den Schaft zurückzuerobern. Wenn man dies beherzigt, liegt Sonnendieb Phaerix schneller, als man gucken kann.

Kampf Ende, Sonnendieb Phaerix

Kampf Ende, Sonnendieb Phaerix

Man kann im Bild gut erkennen, dass mein Held noch fast volles Leben hat. Zur Belohnung winken dann wieder 2 Kartenpaare:

Hearthstone Karte Beschwörungsstein Hearthstone Karte Wächter des Anubisath

  • Beschwörungsstein
  • Wächter des Anubisath

Was jetzt folgt ist die „Flucht aus dem Tempel“… doch dazu später mehr!

Bis bald…